Ratingen, den

Schluss mit dem Trouble – besser ist’s im Double

KFC feiert das Comeback des legendären Double Downs


Darauf haben die Fans sehnsüchtig gewartet: KFC bringt den Double Down vom 12. Januar bis 15. März 2021 zurück nach Deutschland. Doch nicht nur das – der legendäre Burger ohne Brötchen wird durch eine groß angelegte, kanalübergreifende Kampagne unterstützt. Mit dem von der Leadagentur BUTTER. entwickelten Motto „Kein Trouble, besser Double“ zeigt KFC in seinen Werbe-, PR- und (Social) Media-Aktivitäten, dass im Doppel alles besser ist.

Nicht nur der Burger steht für geballte Produkt-Offensive, sondern auch die Kampagne von KFC nach dem Motto „Kein Trouble, besser Double“. Egal ob YouTube, Social Media Kanäle, Streamingdienste oder Mobile, im ersten Quartal befeuert KFC konsequent, zielgruppenspezifisch und kanalübergreifend die deutsche Medienlandschaft. Insgesamt nimmt das Fastfood-Unternehmen eine 6-stellige Summe für die Media-Aussteuerung in die Hand. Die Aktivitäten greifen dabei direkt ineinander und zeigen stets: Trouble und Ärger waren gestern, im Double geht‘s besser.

Zum Relaunch des Double Downs zeigt KFC in seinen Spots auf humorvolle Art und Weise, wie Trouble besser mit dem legendären KFC Burger zu bewältigen ist. Das tägliche Homeoffice mit dem Partner oder der TikTok-Dreh zu Hause mit dem Bruder können ganz schnell zu Diskussionen führen. Mit dem Double Down ist dieser Trouble schnell wieder vergessen. Die 15-sekündigen Spots laufen auf Youtube, Instagram und Facebook sowie als Finecast Format. Zusätzlich wird der Tik Tok-Spot auch als Tik Tok Ad laufen.

PR-seitig veröffentlicht KFC eine eigens angelegte Studie, die dem Trouble der Deutschen und ihren Bewältigungsmethoden auf den Grund geht. Einig sind sich alle: Im Doppel, zum Beispiel zusammen mit der besseren Hälfte, lassen sich Probleme deutlich leichter bewältigen. Als Belohnung winkt dann Quality time wie ein gemeinsames Essen – vielleicht ja auch der Double Down von KFC.

Auch Influencer kommen auf den Double Down Geschmack und beweisen, dass mit ihrem Double alles besser läuft: Stefan Jankovic (@whoisestevan) und Jennifer Lopes (@missllopes) von „Krass Schule“ sind am Start, ebenso wie der GZSZ-Darsteller Timur Ülker (@timuruelker) mit seiner Frau Caro (@ileyschko). Die bekanntesten Gesichter sind die beiden Ochsenknecht- Geschwister Jimmy Blue (@jimbonader) und Cheyenne Savannah (@cheyennesavannah) mit einer Gesamt-Reichweite von über 500k. Auf Instagram veröffentlichen die Doubles je ein Live Video, in dem sie ihre Verbundenheit zum Ausdruck bringen. Zudem startet KFC einen digitalen Flashmob:

 

Die Influencer animieren die User diese Emoji-Kombination unter sämtlichen Beiträgen zu teilen und zelebrieren so das Comeback des Double Downs und die Tatsache, dass im Doppel alles besser ist.

Doppelt schmeckt besser

Zwei panierte Hähnchenbrustfilets umschließen herzhaften Bacon, zwei Scheiben Käse und eine würzige Sauce – der Double Down war bereits bei der ersten Markteinführung im Januar 2017 ein großer Erfolg. Nach Wiedereinführungsaktionen 2018 und 2019 ist der legendäre, brotlose Burger nun nach zwei Jahren endlich wieder da und vom 12. Januar bis 15. März 2021 in allen KFC Restaurants in Deutschland erhältlich. So beweist KFC, dass nicht nur Chicken im Doppel besser ist.

Die Fakten zur Kampagne:

Kreativagentur: BUTTER.
Regisseur: Jens Wirtzfeld
Produktionsfirma: Stories2Tell
Mediaagentur: Wavemaker
PR-Agentur: Serviceplan Public Relations & Content
Influencer-Kooperationen: OneTwoSocial

Der Mutterkonzern Yum! Brands, Inc.

Yum! Brands, Inc., mit Sitz in Louisville, Kentucky, betreibt über 43.500 Restaurants in mehr als 135 Ländern und Hoheitsgebieten. Das Unternehmen zählt zu den Aon Hewitt Top Companies for Leaders® in Nordamerika. Die Restaurantmarken von Yum! – KFC, Pizza Hut und Taco Bell – sind die weltweit führenden Anbieter für Hähnchen, Pizza und mexikanische Gerichte. Weltweit eröffnet Yum! im Durchschnitt mehr als sechs neue Restaurants pro Tag und ist damit führend im Bereich der Systemgastronomie.

KFC als globale Marke

KFC, eine Tochtergesellschaft von Yum! Brands, Inc. (NYSE: YUM), ist eine global agierende Systemgastronomie-Marke mit einer reichen, jahrzehntelangen Erfolgs- und Innovationsgeschichte. Ihren Anfang nahm sie mit dem Koch Colonel Harland Sanders, der vor über 75 Jahren ein „legendär leckeres“ Rezept kreierte – eine Liste mit geheimen Kräutern und Gewürzen, die in die Rückseite seiner Küchentür eingeritzt war. Noch heute folgt KFC seinem Erfolgsrezept: In mehr als 23.000 Restaurants in über 140 Ländern und Hoheitsgebieten bereiten ausgebildete KFC Köche unser Hähnchenfleisch frisch von Hand zu.

KFC in Deutschland

KFC ist seit 1968 in Deutschland vertreten und heute mehr denn je auf Expansionskurs: Seit 2010 konnte die Anzahl der Restaurants in Deutschland auf über 170 Filialen bundesweit stark ausgebaut werden. Im Geschäftsjahr 2018 erwirtschaftete das Unternehmen in Deutschland einen Netto-Umsatz von 256,2 Millionen Euro (+5%). Im Jahr 2018 wurden bundesweit 12 neue Restaurants eröffnet. Inzwischen werden 100 Prozent der deutschen KFC Restaurants von Franchisepartnern geführt, die ein wichtiger Bestandteil der Wachstumsstrategie von KFC sind: Mit ihnen soll die Anzahl der Restaurants in den nächsten Jahren auf 500 und einer Milliarde Umsatz gesteigert werden. Die Expansion von KFC soll in den jeweiligen Märkten flächendeckend erfolgen. Hier stehen in erster Linie zentral gelegene Innenstadtrestaurants, Food Court-Zonen in großen Shoppingcentern, Restaurants mit Drive-Thrus (in Gebieten mit hoher Verkehrsfrequenz und starker Einzelhandelskonzentration) sowie Bahnhöfe und Flughäfen im Fokus.

Weiterführende Informationen unter www.kfc.de und www.kfc.de/presse

Ihre Ansprechpartnerin

Serviceplan Public Relations
Verena Schmitt

Brienner Str. 45 a-d
80333 München

Telefon 089 - 20 50 4190
E-Mail kfc@serviceplan.com